Gemeinde Burgrieden

Seitenbereiche

Burgrieden - Menschen, Leben, Ideen

Volltextsuche

Top-Nachrichten

Festspiele Burgrieden

Am 8. Juli startet die Festspiel-Saison 2017

Ab 8. Juli heißt es wieder „Bühne frei“: dann starten die Karl-May-Festspiele Burgrieden mit dem Stück „Winnetou 2 – Ribanna“ in ihre vierte Saison. Wieder einmal zeichnet Mike Dietrich in bewährter Weise für die Inszenierung verantwortlich, und auch Ivica Zdravkovic ist als Winnetou wieder mit von der Partie. Die einzige weibliche Hauptrolle – eben die der Ribanna – übernimmt Alexandra Bentz.

Die Story selbst bietet den Schauspielern alle Möglichkeiten, ihr Können zu zeigen. Um Liebe geht es, um Hass, Verrat und Tod. Der Stoff, aus dem spannende Karl-May-Abenteuer gestrickt sind und der immer noch Jung und Alt in seinen Bann zieht.

Wichtiger Hinweis: die Festspiele erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, und so verwundert es nicht, dass der Kartenvorverkauf sehr gut läuft. Da heißt es schnell handeln und sich auf www.festspiele-burgrieden.de die begehrten Tickets sichern. Für die Premiere am Samstag sind noch wenige Restkarten verfügbar. Nach der Premieren-Vorstellung erwartet das Publikum noch das bereits traditionelle Feuerwerk zum Saisonauftakt. Die letzte Vorstellung für dieses Jahr ist am 10. September.

Proben bei den Festspielen Burgrieden
Die neue Saison der Festspiele Burgrieden (Beginn: 8. Juli, Ende: 10. September) wirft ihre Schatten voraus - mit einem tollen Ensemble geht’s in die vierte Saison.
Winnetou-Darsteller Ivica Zdravkovic wird wieder dabei sein. An seiner Seite kämpft sein Blutsbruder Old Shatterhand, Martin Strele aus Innsbruck, der erstmalig bei den Festspielen zu sehen sein wird. Doch es gibt auch eine "tierische" Neubesetzung: Bühnenwolf „Louis“ wird die Blutsbrüder durch die Geschichte begleiten.
Für weitere "Belebung" auf der Bühne wird - ebenfalls erstmalig - eine komplette Kavallerie mit Kanone sorgen.
Klar, dass dies alles geprobt werden muss, weshalb die Festspiele zunächst vor allem akustisch wahrnehmbar sind. Geprobt wird
  • mit der Musik- und Lautsprecheranlage und
  • in den Abendstunden mit der Lichtanlage.
  • Außerdem werden die verschiedenen pyrotechnischen Effekte (damit einhergehend sind Knallgeräusche, Feuer- und Rauchentwicklung) in die Proben eingebunden.
  • Und auch das Pferdetraining ist zu erwähnen, bei dem die Pferde an Geräusche aller Art bis hin zu Schüssen mit Platzpatronen gewöhnt werden.
Naturgemäß kann es in diesem Zusammenhang zu optischen und akustischen "Auffälligkeiten" kommen, auf die der Veranstalter auf diesem Wege hinweisen und um Nachsicht bitten möchte.

Wilder Westen in Oberschwaben: die Festspiele Burgrieden

Seit 2014 bieten die Festspiele Burgrieden Kurzweil für Jung und Alt.

Im Gewerbegebiet "Beim Flugplatz" in Bühl befindet sich die Anlage, die dem Zuschauer das Gefühl gibt, im wahrsten Sinne "mittendrin" zu sein in den spannenden Abenteuern, die sich Karl May einst erdachte.

Die Aufführungen zeichnen sich  durch Actionreichtum und Stunts ebenso aus wie durch Witz und Spielfreude der Akteure. Und so gelingt es dem Team um Geschäftsführerin Claudia Huitz und Regisseur Mike Dietrich jedes Jahr aufs Neue, das Publikum in den Bann zu ziehen und Kindheitserinnerungen wieder lebendig werden zu lassen.

Kurz: Wilder Westen, und das mitten in Oberschwaben - und in jedem Falle einen Besuch wert. Nähere Infos und Tickets unter www.festspiele-burgrieden.de.

 

 

Alle Fotos (c) Festspiele Burgrieden GmbH